Zwei neue Bürgerbusse bestellt

2 neue Bürgerbusse für Brandenburg

In flash-rot rollen ab kommendem Frühling zwei neue Bürgerbusse durch Dallgow-Döberitz und Brieselang. Gemeinden und Landkreis lassen sich das rund eine Viertelmillion Euro kosten – zur Freude vieler Fahrgäste. Am Mittwoch wurden im Autohaus Dallgow die Verträge für die beiden neuen Fahrzeuge unterschrieben.

Quelle: Laura Sander

Brieselang/Dallgow-Döberitz

Flash-rot wird ab dem kommenden Frühjahr das Straßenbild in Dallgow-Döberitz und Brieselang prägen. In dieser Farbe rollt dann nämlich der neue Bürgerbus durch die Gemeinden. Ausstattung und eben die farbliche Gestaltung wurden am Mittwoch im Autohaus Dallgow besprochen, die Verträge sind mittlerweile unterzeichnet. „Nach sechs Jahren wurde es bei der Auslastung, die wir haben, Zeit für etwas Neues“, so Günter Lüder, Vorsitzender des Brieselanger Bürgerbus-Vereins.

120000 Euro pro Bus

12 000 Fahrgäste in Brieselang und 7 500 Fahrgäste in Dallgow-Döberitz sind es im Jahr. Jeweils ein Fahrzeug haben die Vereine bestellt. Kostenpunkt: 120 000 Euro pro Bus. 50 Prozent zahlen die Gemeinden, die andere Hälfte übernimmt der Landkreis. Für die speziellen Anforderungen der Bürgerbus-Vereine werden die Fahrzeuge nach ihren Wünschen gestaltet. „Künftig haben acht Personen Platz und noch sieben, wenn ein Rollstuhlfahrer mitfährt – derzeit undenkbar. Der Umbau wird schnell und unkompliziert zu machen sein“, so Gerhard Franzen, Bürgerbus-Vorsitzender in Dallgow. „Rollatoren können selbst bei voller Besetzung transportiert werden. Das Fahrzeug hat eine Rampe und ist ebenerdig“, so Franzen weiter. In sechs Monaten sind die beiden Busse einsatzbereit.

Fahrer gesucht

14 Fahrer in Dallgow und 17 Fahrer in Brieselang bedienen feste Strecken durch die Gemeinden, halten aber auch gerne auf Zuruf. „Es wird niemand stehen gelassen“, sagt Günter Lüder, der noch Fahrer für sein Team sucht: „Die Kosten für den erforderlichen Personenbeförderungsschein werden übernommen, ebenso wie für das Führungszeugnis.“ Gleiches gilt für Dallgow. „Fahrer suchen wir eigentlich immer. Die Fahrpläne sollen in beiden Gemeinden im nächsten Jahr überarbeitet werden, dabei gehen wir natürlich auch auf die Wünsche der Gäste ein“, sagt Gerhard Franzen. Zusätzlich achten die Vereine auf die Beschaffenheit der Straßen. „Wir fahren hauptsächlich asphaltierte Straßen an. Nur in Ausnahmefällen holen wir Fahrgäste aus Holperstraßen ab“, so Lüder. Das soll die Fahrzeuge schonen und teure Reparaturen vermeiden. „Wir hatten auch über Elektrofahrzeuge nachgedacht. Die sind allerdings zu teuer in der Anschaffung und werden zudem mit Starkstrom versorgt, sollte also mal etwas kaputt sein, können wir nicht handeln.“

Kontaktdaten


  • Bürgerbus Brieselang
  • (03302) 20 50 06
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Bürgerbus Hoher Fläming
  • (0172) 391 35 67
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Bürgerbus Gransee
  • (033085) 704 21
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Bürgerbus Lieberose
  • (035478) 17 90 90
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

2017 | powered by hovi.biz webdesign